Skip to content

SCHLACHTHOF KULTURZENTRUM

CENTRE CULTUREL DES ABATTOIRS

KULTURPLATZ
STATT
PARKPLATZ


PETITION AN DIE BIELER STADTREGIERUNG

 

Biel, im September 2021

 

Sehr geehrte Damen und Herren

Wir fordern die Stadt Biel und ihre Liegenschaftsverwaltung auf, die Vermietung von Parkplätzen auf dem gesamten Schlachthof-Areal zu stoppen. Es sollen keine neuen Parkplätze geschaffen werden, und die alten Parkplätze sind aufzulösen oder den MieterInnen der Atelier- und Lagerräume zur Verfügung zu stellen.

Die letzten Monate haben gezeigt, dass es in der Bevölkerung ein grosses Interesse und viel Enthusiasmus für die langfristige Umnutzung des Areals als Kultur- und Begegnungszentrum gibt. Die schleichende Umfunktionierung des gesamten Areals zu einem Grossparkplatz verunmöglicht hingegen die Entwicklung, die wir gemeinsam mit der Stadt anstreben.

In diesem Sinn hoffen wir auf eine konstruktive Zusammenarbeit – und den Verzicht auf die Vermietung von Dumping-Parkplätzen, mit welchen die Stadt ihre eigene Gesamtmobilitätsstrategie torpediert.

In Erwartung Ihrer Antwort verbleiben wir mit freundlichen Grüssen

 

 

IG Schlachthof-Kulturzentrum

und alle UnterzeichnerInnen

 

 

Die Stadt Biel hat auf dem Schlachthofareal neue Parkplätze markiert. Diese sollen, so der Plan der Liegenschaftsverwaltung, zu Dumpingpreisen an Dauermieter vergeben werden. Damit wird das historische Gelände zum Nur-noch-Parkplatz degradiert. Ausgerechnet jetzt, wo die Bevölkerung diesen Ort als Kultur- und Begegnungszentrum für sich entdeckt hat!

Die neuen Parkplätze verdrängen Gewerbetreibende und Kunstschaffende, die seit Jahren auf dem Areal zuhause sind. Mit den Billigparkplätzen untergräbt die Stadt zudem ihr eigenes Parkplatzkonzept. Gleichzeitig stehen die Parkhäuser in der Umgebung halb leer.


Das geht gar nicht! Deshalb wehren wir uns:
Für mehr Kulturplatz statt Parkplatz!

 

Hilf jetzt mit, diese Dumping-Parkplätze zu verhindern.

 

Welche rechtliche Stellung hat eine Petition?

Nach Artikel 33 der Bundesverfassung kann jede Person, Petitionen an Behörden richten. Unabhängig davon, ob die Petition schriftlich oder online eingereicht wird, hat sie keinerlei rechtliche Verbindlichkeit. Die Behörde, an die sich die Petition richtet, muss davon Kenntnis nehmen. Sie ist aber nicht verpflichtet, sie zu behandeln oder zu beantworten. Allerdings tun sie das in der Praxis fast immer.

Quelle: https://www.ch.ch/de/demokratie/politische-rechte/petition/